Borreliose

Ein kleiner Zeckenbiss kann große Wirkung beim Menschen hervorrufen.

Selbst in den Nachrichten wird immer wieder aktuell die zunehmende Verbreitung auf Zecken und ihre Gefahrenquellen hingewiesen. Was ist aber wenn trotz größter Vorsorge wir uns doch infiziert haben? Viele Infizierte entwickeln keine Borreliose-Symptome und haben Glück im Unglück. Bei den anderen sind die Beschwerden oft vielfältig und zeigen durch Hautrötungen an der Einstichstelle den ersten Hinweis auf. Die Infektion wird durch ein Zeckenstich ausgelöst. Die Borrelioseereger können sich dann mit unterschiedlichen Ausprägungen im ganzen Körper ausbreiten.

Bei dem weiteren Verlauf der unterscheidet man zwischen der Frühmanifestation und der Spätmanifestation.

Bei der Frühmanifestation treten die Symptome schon zeitnah nach der Infektion ihre Wirkung.

Die sichtbaren Symptome wie z.B. Rötung der Einstichstelle, Hautknötchen lassen auf eine Infektion eines Zeckenbisses schließen. Aber auch nicht sichtbare Symptome wie Gelenk- Muskel und Kopfschmerzen können auf eine Infektion hindeuten. Ergänzend hierzu können weitere Beschwerden wie Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein, Schweißausbrüche, geschwollene Lymphknoten, Magen-Darmbeschwerden sowie Nervenschmerzen ein Indiz für einen Befall sein.

Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit bis hin zur Diagnose einer Hirnhautentzündung können Folgewirkungen durch den Erreger sein. Selbst ein Herzbefall mit weitreichenden Beschwerden wie Herzrhythmusstörungen und Brustschmerzen sind nicht ausgeschlossen.

Bei der Spätmanifestation können die Symptome auch erst nach Jahren nach der Infektion im Körper auftreten.  Chronische oder schubweise Entzündungen die Schmerzen und Schwellungen hervorrufen, Chronische Hautbeschwerden durch ein verändertes Hautbild, Sprachstörungen oder Koordinationsschwierigkeiten, sowie Schädigung des Nervensystems mit unterschiedlichen Ausprägungen können auf eine vor Jahren zurück liegende Infektion hindeuten.

Da es sich in Teilbereichen auch um Beschwerden mit einem anderen Zusammenhang halten könnte, ist die fachkundige Begutachtung ein wichtiger Bestandteil um zielgerichtete Maßnahmen einzuleiten und die Ursachen schnell und effektiv zu bekämpfen.

    Fragen & Termine

    Um einen Termin zu vereinbaren oder wenn Sie eine Frage haben, erhalten Sie am schnellsten eine Antwort, wenn Sie uns anrufen: 06158-71978.

    Außerhalb der Praxiszeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular, und wir antworten Ihnen so schnell wie möglich. Alle Ihre Daten werden natürlich vertraulich behandelt.