Atlastherapie

Der sanfte Weg zur Atlaskorrektur nach Dr. Med. Ardeshir Ghiassi

Was ist der Atlas und wie kann mir eine Atlaskorrektur helfen?

Der Atlaswirbel ist ein spezieller und wichtiger Wirbel im menschlichen Körper.
Er stellt die Flexibilität und Wendbarkeit des Kopfes her und ist darüber hinaus die Schnittstelle zwischen der menschlichen Wirbelsäule und dem menschlichen Schädel. Der Atlaswirbel trägt unseren Kopf mit einem durchschnittlichen Gewicht von ca. 5-6 kg.
Eine Atlasfehlstellung kann eine Reihe von Symptomen verursachen, die auf den ersten Blick von Ärzten und Therapeuten nicht mit einer Atlasfehlstellung in Verbindung gebracht werden. Geschulte Atlaswirbel-Therapeuten können den Atlaswirbel ohne einrenken, schonend behandeln und somit die Fehlstellung korrigieren. Eine Atlaskorrektur kann Beschwerden wie Kopf- oder Kieferschmerzen, Schwindel, Verdauungsstörungen und viele weitere heilen.

URSACHEN DER ATLASFEHLSTELLUNG

Befindet sich Ihre Wirbelsäule in der korrekten Position, so wird das Gewicht eines Menschen auch gleichmäßig auf beide Körperhälften verteilt. Ist die Halswirbelsäule gestört, so ist die senkrechte Positionierung des Kopfes in Bezug auf die Wirbelsäule blockiert. Unvermeidbar entsteht auf diese Weise ein Ungleichgewicht zwischen Kopf und Füßen.

Wir sprechen dann häufig von sogenannten muskulo-skelettalen Dysfunktionen, die zu einer Mehrbelastung der einen und einer Minderbelastung der anderen Körperhälfte führen. Die hierdurch entstandenen Beschwerden lassen nur schwer auf eine Atlasfehlstellung schließen, da die Fehlpositionierung nur bedingt auf einem Röntgenbild, bei der MRT-Untersuchung oder durch eine Blutbildveränderung darstellbar ist.

Eine Atlasfehlstellung kann für eine Veränderung in der Struktur der gesamten Wirbelsäule und damit auch der Extremitäten führen.

Mittlerweile kann man jedoch die Atlasfehlstellung durch eine spezielle CT-Untersuchung verifizieren. Aufgrund der hohen Strahlenexposition ist diese Untersuchung jedoch abzulehnen.

Der fehlrotierte Atlas tangiert evtl. Hirnnerven, Arterien und Venen, die evtl. Symptome zeigen können.

Diagnose & Therapie

Diagnose

Die beste Möglichkeit ist die manuelle Untersuchung des 1. Halswirbels in einer speziellen Technik sowie eine anschließende Reposition (Rückführung des Wirbels) in die Neutralstellung. Hierbei gilt ein besonderes Augenmerk auf die Untersuchungstechnik, da eine Fehleinschätzung der Position des 1. Halswirbels zu einer Fehlkorrektur führen kann – mit der Folge, dass die Beschwerden zunehmen. 

1. Anamnese: Liegt eine Atlasfehlstellung vor?

Während der Beratung erfolgt die manuelle Untersuchung des ersten Halswirbels nach einer speziellen Technik, die auf jedwede, den Körper beeinträchtigende Strahlung verzichtet.
Während der Beratung stimmen wir mit Ihnen den Termin für ihre ATLAS-CURATIO®-Behandlung ab. Unsere Philosophie: Vor der Atlaskorrektur hat die Diagnostik die oberste Priorität.

 

2. Atlas Curatio: Rückführung des Wirbels in die Neutralposition

ATLAS CURATIO® ist ein Behandlungspfad zur stufenweisen Behandlung der Atlasfehlstellung und basiert auf einer Triggerpunkt-, Reflex- und Resonanzbehandlung mittels eines speziellen Behandlungsgerätes, das mit Vibrations- und Hubkräften sowie einer manuellen Rückführung arbeitet.

Hierbei wird vollständig auf Einrenkmanöver oder ruckartige Bewegungen verzichtet.

3. Kontrolle: Überprüfung des Behandlungserfolges

Beim Kontrolltermin, der frühestens 7–14 Tage nach der Therapie stattfindet, wird ganz individuell die weitere Behandlung mit Ihnen abgestimmt.

    Fragen & Termine

    Um einen Termin zu vereinbaren oder wenn Sie eine Frage haben, erhalten Sie am schnellsten eine Antwort, wenn Sie uns anrufen: 06158-71978.

    Außerhalb der Praxiszeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular, und wir antworten Ihnen so schnell wie möglich. Alle Ihre Daten werden natürlich vertraulich behandelt.